Bild. Kyrill und Methodius
Ökumenisches Zentrum Kyrill und Methodius

Das Ostkirchliche Begegnungs- und Informationszentrum, das nach den beiden Slavenaposteln benannt ist, besteht seit 1971 in Neuostheim als ökumenische Einrichtung, die dafür Sorge tragen will, daß die "Stimme der Orthodoxie" im ökumenischen Gespräch nicht überhört wird. Leiter des
Zentrums sind Pfarrer Karl Heinrich Jung und Pfarrer Gerhard Schmutz, beide auch gleichzeitig Seelsorger der St. Piusgemeinde in Mannheim Neuostheim/Neuhermsheim.

Beide Priester haben sich in Rom als Absolventen des Collegium Russicum und des Päpstlichen Orientalischen Instituts für ihre ökumenische Aufgabe im Bereich der Ostkirchen vorbereitet.

Jeden ersten Sonntag im Monat um 10.30 Uhr feiern wir den katholischen Gottesdienst nach byzantinischem Ritus in deutscher Sprache in der Pfarrkirche St. Pius. Dabei singt unser ostkirchlicher Chor, der übrigens Interessenten am Chorgesang herzlich willkommen heißt. An fast jedem Mittwoch während des Jahres feiern wir in der ostkirchlichen Kapelle neben der Sakristei Zugang durch die Pfarrkirche um 18.30 Uhr die Liturgie. Dabei singen alle Mitfeiernden nach einfachen Melodien. Auf besondere Vortragsveranstaltungen über Themen aus dem Leben der Ostkirche wird durch das Pfarrblatt, die Tagespresse und besondere Plakate hingewiesen.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bei einer der Veranstaltungen begrüßen dürften und Sie die in Deutschland einmalige Gelegenheit wahrnehmen könnten, in Ihrer Gemeinde auch den Kirchen des christlichen Ostens zu begegnen und mit ihrem Leben vertraut zu werden. Öfters feiern wir auch auf Einladung auswärtiger Gemeinden dort die Liturgie oder halten Informationsvorträge.

 
Ein Projekt von Thomas Plotkowiak